French Press: Die 10 besten Modelle im Vergleich

Was gibt es Schöneres als einen warmen Kaffee am Morgen? Kaffee zählt definitiv zu einem der beliebtesten Getränke der Deutschen. Mit der French Press bereitest du deinen Kaffee in kürzester Zeit zu. Sie ist gilt als echte Alternative zur herkömmlichen Kaffeemaschine.

Die Vorteile liegen auf der Hand. Neben der einfachen Bedienung ist eine Kaffeepresse wesentlich kompakter als eine große Maschine. Dieser manuelle Kaffeebereiter funktioniert ohne Strom und ist damit flexibel einsetzbar. In Sachen Kaffee also ein wahres Multitalent.

In diesem Beitrag stellen wir dir verschiedene Stempelkannen im Detail vor. Erfahre, welche French Press die beste für dich ist.

1. Bodum Caffettiera Kaffeebereiter

Bodum CAFFETTIERA Kaffeebereiter (French Press System, Permanent Edelstahlfilter, 1,0 Liter) schwarz

Zum Angebot

Das Modell Caffettiera von Bodum ist mit Abstand die beliebteste French Press. Mit dem schicken Design ist sie der Hingucker in jeder Küche. Vor allem verleihen die verchromten Elemente aus Edelstahl dieser French Press einen schönen Glanz.

Im Gestell ist ein Glaszylinder eingelassen, sodass du dem Kaffee beim Aufbrühen zusehen kannst. Ein weiterer Vorteil ist, dass du direkt siehst, wie viel Kaffee noch vorhanden ist. Sowohl Deckel als auch Griff bestehen aus robustem Kunststoff.

Grundsätzlich bekommst du diese Kaffeepresse in der 1 Liter und der 0,5 Liter Variante. So ist für jeden Kaffeetrinker die passende Größe dabei. Umgerechnet wird dir das größere Modell für 3 Tassen Kaffee reichen. Im leeren Zustand bringt diese Stempelkanne gut 600g auf die Waage.

Generell besteht das Gehäuse der Caffettiera aus hitzebeständigen Borosilikatglas. Trotzdem solltest du schonend mit der French Press umgehen, denn das Glas kann schnell brechen. Ansonsten die Handhabung der Stempelkanne sehr angenehm. Dieses Modell ist arbeitet zuverlässig und ist vom Preis absolut fair.

Alles in allem kannst du dich bei der French Press von Bodum auf eine aromatisches Geschmackserlebnis freuen.

2. Bialetti 3130

Bialetti 3130 Espressokocher, Aluminium, metallic/glas

Zum Angebot

Die Traditionsmarke Bialetti ist bei den Kaffeebereitern auch oben mit dabei. Ein echter Bestseller ist dabei das Modell 3130. Auf den ersten Blick macht diese French Press einen hochwertigen Eindruck.

Der Rahmen aus Edelstahl ist auf Hochglanz poliert und strahlt damit in deiner ganzen Wohnung. Außerdem ist er sehr stabil und schützt damit optimal das innere Gefäß aus Glas. Positiv ist, dass der Deckel ebenfalls aus rostfreiem Edelstahl gefertigt ist. Einzig und allein sind die Kanten etwas schärfer.

Wie auch bei der Bodum besteht der Griff aus Kunststoff und hat dazu noch eine ergonomische Form. Damit liegt die Kaffeepresse gut in der Hand. Grundsätzlich gibt es die Bialetti 3130 in der Füllmenge von 1 Liter zu kaufen. Für kleinere Haushalte empfehlen wir das Modell 3160 mit einer Kapazität von 350 ml.

Vom Gewicht her liegt die Bialetti mit der French Press von Bodum auf einer Augenhöhe. Für die Spülmaschine ist diese Stempelkanne ebenfalls problemlos geeignet. Insgesamt bietet dir das Modell von Bialetti ein nahezu perfektes Preis-Leistungs-Verhältnis. Mit dieser Kaffeepresse kannst du nicht viel falsch machen.

3. Le Creuset French Press

Le Creuset Kaffeebereiter/French Press mit Edelstahl-Presseinsatz, 800 ml, Steinzeug

Zum Angebot

Die Kaffeepresse von Le Creuset reiht sich in unserem Vergleich auf dem dritten Rang ein. An dieser French Press fällt direkt die Vintage-Optik auf. Im Vergleich zu den bisherigen Kannen ist der Henkel hier rund gehalten. Der gewölbte Deckel formt eine schöne Kuppel.

Generell ist der Kaffeebereiter von Le Creuset in vielen verschiedenen Farben erhältlich. Von klassischem Weiß bis zu leuchtendem Blau ist für jeden Kaffeetrinker etwas dabei. Speziell ist, dass die French Press aus Steinzeug, einer Art Keramik, besteht. Das macht sie extrem widerstandsfähig.

Zudem wird der Kaffee durch die dicken Wände länger warmgehalten. Gleichzeitig musst du jedoch mit einem höheren Gewicht rechnen. Mit knapp 1,3 kg ist diese Stempelkanne nicht unbedingt leicht. Schade ist auch, dass der Inhalt nicht zu sehen ist.

Grundsätzlich kannst du mit diesem Modell bis zu 800 ml Kaffee zubereiten. Die Menge wird dir für einige Tassen reichen. Wie auch eine Kaffeepresse aus Glas ist die French Press von Le Creuset geruchs- sowie geschmacksneutral. Das Keramik hält zudem Hitze und Kälte ohne Probleme stand.

Hinzu kommt, dass du diesen Kaffeebereiter in kurzer Zeit in ihre Einzelteile zerlegen kannst. Das erleichtert die Reinigung erheblich, egal ob in der Spülmaschine oder per Hand.

Unterm Strich ist diese French Press eine echte Alternative zu den Mitstreitern aus Glas. Trotz des hohen Preises hat Le Creuset ein verlässliches Modell auf en Markt gebracht.

4. Bodum Chambord

Bodum 1928-16 chambord Kaffeebereiter, 1,0 l / 34 oz – Glänzend

Zum Angebot

Das Modell Chambord von Bodum hat einige Ähnlichkeiten mit dem Vergleichssieger. Zum einen ist die äußere Form gleich geblieben. Der verchromte Rahmen aus Edelstahl ergibt in Kombination mit dem Glaskörper ein modernes Design. Der Griff aus Kunststoff schützt dich optimal vor der heißen Außenwand.

Einen Unterschied zur Caffiettiera findest du vor allem am Deckel. Der Deckel der Chambord setzt sich nämlich aus Edelstahl zusammen. Zudem verfügt er über einen sogenannten Bajonettverschluss. Falls dir die Stempelkanne einmal umfallen sollte, verhindert dieser Mechanismus, dass der Kaffee ausläuft.

Weiterhin ist die Bodum Chambord in zwei Farben erhältlich. Neben dem glänzenden Silber kannst du dieses Modell auch in Kupfer- oder Goldoptik bekommen. Mit Blick auf die Füllmenge hast du viele Größen zur Auswahl. Genauer gesagt gibt es den Kaffeebereiter in Varianten von 350 ml bis hin zu 1,5 Litern.

Das Gewicht unterscheidet sich hierbei zur Caffettiera kaum. Beispielsweise beträgt das Gewicht des 1 Liter Modells ca. 660g. Die Handhabung und Reinigung ist vergleichbar zur Caffettiera.

In Summe gehört die Chambord zu den absoluten Spitzenmodellen unter den Kaffeebereitern. Du musst hier aber etwas tiefer in die Tasche greifen, weil diese French Press vom Preis etwas höher angesetzt ist.

5. Groenenberg French Press

Groenenberg French Press aus Edelstahl | 0,6 Liter | Thermo Kaffeebereiter doppelwandig isoliert

Zum Angebot

Die Marke Groenenberg bietet eine kleine aber feine Auswahl an Kaffeezubehör, darunter auch die hauseigene French Press. Sie ist in einem schlichten, leicht skandinavischem Design gehalten. Hier setzten die Entwickler auf klare Linien, das ist vor allem am Griff sichtbar.

Im Prinzip besteht die Kaffeepresse vollständig aus Edelstahl, was sie besonders umweltfreundlich macht. Die gebürstete Oberfläche verleiht der French Press von Groenenberg einen matten Look.

Auch hier stehen dir gleich mehrere Größen zur Auswahl. Zum einen gibt es dieses Modell mit einem Fassungsvermögen von 350 ml zu kaufen. Falls du mehr Durst bekommst, kannst du zur 600 ml oder zur 1 Liter Variante greifen.

Ein tolle Eigenschaft der Groenenberg ist die integrierte Isolierfunktion. Im Grunde ist das Gehäuse doppelwandig aufgebaut, sodass die Stempelkanne deinen Kaffee länger warm hält. Wie die meisten Kaffeepressen ist dieses Modell vollkommen spülmaschinenfest.

Um die Reinigung musst du dir also keine weiteren Gedanken machen. Im Lieferumfang erhältst du sogar noch drei Ersatzfilter und eine Tragetasche dazu, das volle Programm also. Nur der Ausgießer ist vorne deutlich breiter, wodurch du beim Ausschenken etwas mehr Feingefühl benötigst.

Zusammengefasst bringt die French Press von Groenenberg einige Vorteile mit sich, unter anderem natürlich die Warmhaltefunktion. Zwar liegt der Preis im oberen Bereich, dafür bekommst du aber ein Modell aus 100% Edelstahl.

6. Bodum Kenya

Bodum 1784-01 KENYA Kaffeebereiter (French Pressesystem, Spülmaschinengeeignet), 0,5 L, schwarz

Zum Angebot

Mit dem Modell Kenya ist die Marke Bodum ein weiteres Mal in unseren Top 10 vertreten. Diese Kaffeepresse hat allerdings deutlichere Unterschiede zu den anderen Modellen des Herstellers.

Das Design ist etwas simpler, aber dennoch modern gehalten. In diesem Fall steht die Stempelkanne nicht mehr auf Füßen, sondern hat einen ebenen Untergrund. Der Griff ist nun deutlich schmaler, was diese French Press noch kompakter macht.

Das Gehäuse ist zusammen mit dem Griff aus Kunststoff gefertigt. Dadurch ist die Stabilität etwas geringer. Zum Vergleich: Die Modelle Caffettiera und Chambord verfügen jeweils über einen Rahmen aus Edelstahl. Für den normalen Gebrauch sollte die Kenya allerdings ausreichen.

Generell kannst du dich zwischen einer Füllmenge von 350 ml, 500 ml und 1 Liter entscheiden. Wie üblich, liefert Bodum den Kaffeebereiter mit einem Gefäß aus Borosilikatglas. Hitze macht diesem Material nichts aus, aber natürlich solltest du es nicht fallen lassen.

Im Inneren findest du den entsprechenden Kaffeefilter aus Edelstahl. Das feine Sieb sorgt dafür, dass der Kaffeesatz am Boden bleibt. Nach dem Gebrauch kannst du die French Press zerlegen und zur Reinigung in die Spülmaschine geben.

Wenn man den Kunststoffrahme außen vor lässt, ist die Kenya ein sehr gelungenes Modell von Bodum.

7. BonVivo Gazetaro

BonVivo GAZETARO | Design-Kaffeebereiter Und French Press mit Edelstahl-Filter 1000ml

Zum Angebot

Die French Press Gazetaro von BonVivo kommt in einem stilvollen Design daher. Die Kaffeepresse in Zylinderform wird durch einen großzügigen Henkel perfekt ergänzt. Im Grunde ist das Gehäuse aus Edelstahl gefertigt.

Dieses ist zusätzlich mit einer Schutzschicht in der Farbe deiner Wahl versehen. Neben dem Klassiker Schwarz gibt es die Gazetaro noch in Kupfer, Gold und Silber. Während das schwarze Modell eine matte Oberfläche besitzt, sind die anderen Varianten auf Hochglanz poliert.

Das Gehäuse bietet dir einen wesentlichen Vorteil, denn es verfügt über ein rundes Sichtfenster auf beiden Seiten. Somit siehst du, wie viel Kaffee sich noch in der French Press befindet. Wie bei der großen Mehrheit der Kaffeepressen, besitzt auch dieses Modell einen Kolben aus Glas.

Den solltest du jedoch schonend behandeln, damit er nicht kaputt geht. Für eine gute Isolierung sorgt der Henkel aus Kunststoff, sodass du dich beim Ausgießen nicht verbrennst.

Der Stempel samt Sieb im Inneren besteht aus rostfreiem Edelstahl und ist damit sehr langlebig. Sollte sich das Sieb dennoch abnutzen, liegt ein passendes Ersatzteil im Lieferumfang bei. Einen Messlöffel für das Kaffeepulver erhältst du kostenlos dazu. Somit steht dem Kaffeegenuss nichts mehr im Wege.

Einzig und allein gestaltet sich die Reinigung ein wenig komplizierter. Genauer gesagt rät der Hersteller von der Reinigung in der Spülmaschine ab, weil sich in einigen Fällen die Beschichtung lösen könnte. Stattdessen solltest du die French Press auseinanderbauen und per Hand sauber machen.

Alles in allem hat BonVivo mit der Gazetaro einen soliden Kaffeebereiter auf den Markt gebracht. Nur bei der Beschichtung ist etwas Verbesserungsbedarf gefragt. Wenn du eine günstige French Press suchst, könnte dieses Modell interessant für dich sein.

8. Coffee Gator French Press

Coffee Gator French Press Kaffeebereiter doppelwandig isoliert, spülmaschinengeeigneter Edelstahl,  1 Liter

Zum Angebot

Die Marke Coffee Gator ist besonders für ihre hochwertiges Kaffeezubehör bekannt. Eine French Press befindet sich ebenfalls in ihrem Sortiment. Sie überzeugt ähnlich wie die Groenenberg mit ihrem puristischen Design. Klare Linien und glatte Kanten sind hier das Motto.

Beim Thema Umweltfreundlichkeit ist das Modell von Coffee Gator vorne mit dabei. Alle Teile dieser Stempelkanne bestehen nämlich aus rostfreiem Edelstahl. Außen ist das Metall zusätzlich mit einer Pulverbeschichtung versehen und mit dem markanten Logo verziert.

Bei der Farbauswahl sind dir somit kaum Grenzen gesetzt. Neben dem Bestseller in grau gibt es den Coffee Gator sogar in ausgefallenen Farben wie z. B. orange.

In diesem Kaffeebereiter steckt weit mehr Technik als du dir vielleicht vorstellst. Unter anderem hat Coffee Gator im Griff die sogenannte „Cool-Touch-Technologie“ eingebaut, sodass er auch bei hohen Temperaturen schön kühl bleibt.

Dazu kommt, dass das Gehäuse doppelwandig isoliert ist. Auf diese Weise soll der Kaffee bis zu 60 Minuten heiß bleiben. Mit dem integrierten Metallfilter brühst du deinen Kaffee perfekt auf.

Ein kleines Manko ist allerdings die Beschichtung, weil sie in einigen Fällen abblättern kann. Vermeide daher am besten den Waschgang in der Spülmaschine. Wiederum positiv ist, dass du eine praktische Kaffeedose als Beigabe dazu bekommst.

Egal, ob für zuhause oder zum Campen, die French Press von Coffee Gator erfüllt definitiv ihren Zweck. Achte dabei auf eine schonende Nutzung, um möglichst lange etwas von der Kaffeepresse zu haben. Preislich liegt sie im mittleren Bereich.

9. Secura French Press

Secura French Press Kaffeebereiter, Edelstahl 304, isoliert, Kaffeepresse mit 2 extra Sieben, 1 Liter

Zum Angebot

Der Kaffeebereiter von der Firm Secura ist ein echter Blickfang in deiner Küche. Das spiegelglatte Gehäuse lässt diese French Press in jedem Licht glänzen. Vom Design ist dieses Modell praktisch baugleich mit dem Kaffeepressen von Groenenberg und Coffee Gator. Sie bietet dir ein vollmundiges Geschmackserlebnis zu jeder Tageszeit.

Grundsätzlich setzt Secura bei der Herstellung auf robustem Edelstahl. Optisch bietet dir Secura viele verschiedene Möglichkeiten an. Beispielsweise ist die Variante im glänzenden silber sehr populär. Dagegen gibt es andere Farben wie blau oder grün ausschließlich in mattem Design mit einem speziellen Muster.

Ob einem das Muster gefällt, ist natürlich Geschmackssache. Alternativ bleibt immer die silberne Variante übrig. Gut finden wir, dass es den Kaffeebereiter in den Größen 500 ml und 1 Liter zu  kaufen gibt. Zum Einschenken ist jedoch etwas Kraft notwendig, da das 1 Liter Modell knapp 1,1 kg auf die Waage bringt.

Des Weiteren verfügt die Secura über eine doppelwandige Isolierung. Von nun an musst du dir keine Sorgen um kalten Kaffee machen. Im Inneren wird die Wärme mindestens eine Stunde länger gespeichert.

Durch den 3-lagigen Edelstahlfilter fließt der Kaffee ganz ohne Rückstände aus der Stempelkanne. Die anschließende Reinigung kannst du einfach an deine Spülmaschine abgeben. Zusammenfassend bietet dir diese Kaffeepresse ein gutes Verhältnis aus Preis und Leistung.

10. 720°DGREE Sunrise

720°DGREE Edelstahl French Press “Sunrise“ – 1Liter – BPA-Frei – Kaffeebereiter, Pressstempelkanne

Zum Angebot

Das Modell Sunrise von 720°DGREE hat es ebenfalls auf unsere Liste mit den 10 besten Kaffeebereitern geschafft. Mit ihrer bauchigen Form sieht sie auf den ersten Blick wie eine Kaffeekanne aus, tatsächlich handelt es sich aber um eine French Press.

Beim der Herstellung setzt 720°DGREE grundsätzlich auf das Material Edelstahl. Dabei sind alle Teile auf Hochglanz poliert, sodass die Sunrise im wahrsten Sinne des Wortes deine Küche erstrahlen lässt.

Der einzige Nachteil an dieser Sache ist, dass Fingerabdrücke auf der glatten Oberfläche deutlicher zu sehen sind.  Andere Farben außer silber sind leider nicht verfügbar. Die Füllmenge von 1 Liter sollte für die meisten Haushalte ausreichend sein.

Ein Vorteil der Sunrise ist das doppelwandige Gehäuse. Genau genommen herrscht ein Vakuum zwischen der Innen- und der Außenwand, wodurch dein Getränk langsamer abkühlt. Schade nur, dass du keine Sicht ins Innere der French Press hast, um nach dem Füllstand zu schauen.

Der Griff der Kaffeepresse ist leicht gebogen, um deiner Hand einen ergonomischen Halt zu bieten. Dazu kommt noch der Deckel und der Filter, die du ohne Probleme auseinandernehmen kannst. Bei dieser Pressstempelkanne hält sich der Reinigungsaufwand für dich in Grenzen, weil du sie einfach in die Spülmaschine stellen kannst.

In Summe bekommst du bei 720°DGREE eine kompakte und bruchsichere French Press. Die schicke Optik macht sie zu einem echten Premium-Produkt. Vom Preis befindet sich der Kaffeebereiter im oberen Segment.

Was sind die Vor- und Nachteile einer French Press?

Foto eines Kaffeebereiters

Die French Press gehört zu einer der verschiedenen Arten, mit der du Kaffee zubereiten kannst. Nach dem wir uns die 10 besten Modelle angeschaut haben, werfen wir einen Blick auf die Vorteile sowie die Nachteile des beliebten Kaffeebereiters.

Aus welchem Material besteht eine French Press?

Kaffeepressen gibt es in den verschiedensten Farben und Formen zu kaufen. In einem Punkt unterschieden sie sich jedoch wesentlich. Speziell hat das Material einen großen Einfluss auf die Handhabung der French Press. Im Folgenden stellen wir dir die Unterschiede von Kaffeebereiters aus Glas, Edelstahl und Keramik genauer vor.

Glas

Stempelkannen aus Glas sind unter Kaffeetrinkern mit Abstand am beliebtesten. Meistens handelt es sich hierbei um das hitzebeständige Borosilikatglas. Kochendes Wasser macht diesem Material keine Probleme, auf den Herd solltest du die French Press jedoch nicht stellen.

Ein großer Vorteil der Stempelkanne aus Glas ist ihr geringes Gewicht. Genauer gesagt sind viele Modelle leichter als 500 g. Außerdem hast du durch das transparente Glas direkt den Blick ins Innere der French Press. Somit kannst du auf Anhieb den Füllstand ablesen.

Andererseits solltest du aufpassen, die French Press nicht fallen zu lasen. Große Stürze wird sie definitiv nicht überleben. Immerhin sind praktisch alle Modelle mit einem Rahmen ausgestattet, der das Glas ein wenig schützt.

Wie auch bei normalen Tassen entweicht die Hitze bei Stempelkannen aus Glas ziemlich schnell. Als Aufbewahrungsmöglichkeit ist sie also eher ungeeignet. Dafür ist der Preis im Vergleich zu anderen Materialien unschlagbar.

Edelstahl

French Press aus Edelstahl sind unter Kaffeefans ebenfalls sehr populär. Zum einen sind sie wesentlich robuster als ihre Mitstreiter aus Glas. Bei sorgfältiger Nutzung kann ein Kaffeebereiter dieser Art viele Jahre halten.

Zwar sind Modelle aus Edelstahl prinzipiell unzerstörbar, allerdings kann die Oberfläche schnell zerkratzen. Vor allem sind Kaffeebereiter mit einer glänzenden Oberfläche dafür anfällig. Problematisch ist ebenfalls, dass du keine Sicht auf deinen Kaffee hast. Um den Füllstand zu überprüfen, musst du jedes Mal den Deckel öffnen.

Dennoch gelten Kaffeepressen aus Edelstahl als sehr umweltfreundlich, besonders wegen ihrer Langlebigkeit. Hier verzichten viele Hersteller bewusst auf Einzelteile aus Kunststoff. Beachte, dass Kaffeebereiter aus Edelstahl etwas schwerer als die Varianten aus Glas sind.

Ein anderer Vorteil ist die Thermoisolierung einiger Modelle aus Edelstahl. Im Grunde genommen besteht das Gehäuse aus zwei Wänden, zwischen denen sich ein Vakuum befindet. Dadurch wird die Hitze im Inneren gespeichert, sodass dein Kaffee länger warm bleibt.

Bei dieser Isolierfunktion sind Kaffeeliebhaber geteilter Meinung. Denn die langanhaltende Wärme kann zu einem bitteren Kaffee führen. Den Kaffee solltest du also nicht übermäßig lange verweilen lassen. Im Vergleich zu Glas kosten French Press aus Edelstahl ein wenig mehr.

Keramik

Keramik bzw. Steingut gilt im Bereich von Kaffeebereitern als exotischer Werkstoff. Praktisch wirst du nur wenige Modelle aus diesem Material finden. Zunächst ist eine French Press aus Keramik sehr widerstandsfähig. Allerdings ist das Gewicht natürlich deutlich höher. Es ist sozusagen nichts für schwache Hände.

Wie auch bei Edelstahl hast du hier keine Durchsicht ins Innere der French Press. Dafür verfügen Modelle dieser Art über eine hervorragende Wärmespeicherung. Positiv ist auch der Umweltaspekt, denn Kunststoff kommt bei der Herstellung nicht zum Einsatz.

Das Ganze hat aber gleichzeitig seinen Preis, denn günstig ist eine French Press aus Keramik wahrlich nicht. Immerhin steht bei dir ein echtes Schmuckstück auf dem Frühstückstisch.

Wie funktioniert eine Kaffeepresse?

Foto einer Pressstempelkanne

Im Prinzip ist die Funktion der French Press schnell erklärt. Wir zeigen dir, wie du deinen Kaffee in nur wenigen Schritten zubereitest. Zunächst geht es an die Bohnen. Sie bilden die absolute Basis für deinen Kaffee.

Grundsätzlich empfehlen wir dir, frisch geröstete und ganze Kaffeebohnen auszuwählen. Dann ist das Geschmackserlebnis am besten. Für einen aromatischen Kaffee solltest du die Bohnen erst kurz von dem Aufbrühen mahlen. Ob du zu einer elektrischen oder einer manuellen Kaffeemühle greifst, ist in diesem Fall egal.

Der perfekte Mahlgrad

Der Mahlgrad ist einer der wichtigsten Faktoren bei der Zubereitung in der French Press. Allgemein empfehlen wir dir, einen groben Mahlgrad zu wählen. Zu fein gemahlener Kaffee wird nämlich in der French Press überextrahiert. In der Folge beinhaltet der Kaffee viele Bitterstoffe und schmeckt dazu etwas sauer.

Darüber hinaus können die feinen Partikel einfach durch das Sieb rutschen, was nicht gerade angenehm ist. Deshalb ist bereits gemahlener Kaffee aus dem Supermarkt nicht für die Kaffeepresse geeignet. Er ist einfach zu fein.

Die optimale Kaffeemenge

Nach dem Mahlen stellt sich die Frage, wie viel Kaffeepulver du überhaupt verwenden solltest. Hier gibt es eine grobe Faustregel, wonach auf einen Liter Wasser 60 g gemahlener Kaffee kommt. Du kannst die Menge nach Belieben anpassen, aus unserer Erfahrung ist dies jedoch ein guter Richtwert. Für einen halben Liter verwendest du entsprechend 30 g.

Das passende Wasser

Als Letzte Zutat fehlt sozusagen noch das Wasser. Benutze für deinen Kaffee möglichst weiches Wasser. Dieses beinhaltet wenig Mineralstoffe, die den Geschmack verändern könnten, wie z. B. Kalk. Je nach Region gibt es unterschiedliche Wasserhärten.

Generell gilt: Je niedriger der Härtegrad, desto weicher ist das Wasser. Falls bei dir nur hartes Wasser aus dem Hahn fließt, kann ein Wasserfilter sinnvoll sein. Ansonsten kann der Kaffee einen unschönen Nachgeschmack haben.

Dir richtige Zubereitung

Jetzt geht es endlich an die Zubereitung. Im ersten Schritt nimmst du den Deckel samt Stempel von der French Press ab. Gib anschließend das Kaffeepulver hinein. Danach füllst du das Ganze mit heißem Wasser auf. Wichtig ist, dass du das Kochende Wasser nicht direkt einfüllst.

Warte stattdessen eine Minute ab, damit sich das Wasser auf ca. 95°C abkühlt. Alternativ kannst du natürlich ein Thermometer zur Hand nehmen. Ist die richtige Temperatur erreicht, gießt du den Kaffee auf. Rühre die Mischung nun gut durch, damit sich alle Partikel gleichmäßig verteilen.

Dann setzt du das Sieb mit dem Deckel ein und stellst die Stoppuhr auf 4 Minuten. Wenn du den Kaffee etwas kräftiger haben möchtest, sind 5 Minuten die richtige Wahl für dich. Sobald die Ziehzeit vergangen ist, drückst du den Stempel langsam nach unten. Fertig.

Den Kaffee schenkst du am besten direkt in die Tasse ein und genießt einfach den Moment.

Kann ich andere Getränke in einer Stempelkanne zubereiten?

Ja, das geht tatsächlich. Ein gutes Beispiel hierfür ist Tee. Im Prinzip erfolgt die Zubereitung genauso wie bei Kaffee. Anstatt des Kaffeepulvers nimmst du lediglich die losen Teeblätter und lässt sie im heißen Wasser ziehen. Danach drückst du wie gewohnt den Stempel an den Boden und kannst deinen frischen Tee genießen.

Du wirst es vielleicht kaum glauben, aber eine French Press eignet sich zudem als Milchaufschäumer. Hierfür füllst du die Milch in die Kanne und schiebst den Stempel abwechselnd nach oben und unten. Das Sieb sorgt in diesem Moment dafür, dass die Milch aufschäumt. Dein nächster Latte Macchiato kann kommen.

Beachte nur, dass du die Milch vorher aufwärmst. Nicht alle Stempelkannen lassen sich nämlich auf den Herd stellen.

Neben Milch und Tee kannst du mit der French Press auch einen köstlichen Cold Brew Coffee machen. Vereinfacht gesagt handelt es sich hier um einen Kaffee, den du mit kaltem Wasser zubereitest.

Andere Kaltgetränke sind ebenfalls denkbar. Auf jeden Fall solltest du die Stempelkanne gründlich sauber machen, um den Geschmack des nächsten Kaffees nicht zu verfälschen.

Was muss ich beim Kauf einer French Press beachten?

Foto einer Kaffeepresse

Bei dieser Menge an Kaffeepressen auf dem Markt, verliert man schnell den Überblick. Damit dir die Kaufentscheidung leichter fällt, haben wir für dich einen umfangreichen Ratgeber vorbereitet. In diesem Guide erfährst du, welche die beste French Press für dich ist.

Material

Wie oben bereits erwähnt spielt das Material bei der Auswahl einer French Press eine große Rolle. Modelle aus Glas sind sehr leicht und einfach handzuhaben, gleichzeitig aber nicht besonders robust.

In dieser Hinsicht sind Pressstempelkannen aus Edelstahl besser aufgestellt. Vom Aufbau sind sie stabiler und wiegen dementsprechend etwas mehr. Auf einen Blick in Innenleben musst du bei Pressen aus Edelstahl allerdings verzichten.

Im Falle von Keramik ist der Inhalt ebenfalls nicht sichtbar, dafür ist dieses Material besonders robust. Durch das hohe Gewicht ist die Handhabung aber ein wenig schwerer.

Größe

Die Größe der French Press ist der zweite wichtige Aspekt bei der Suche nach dem passenden Modell. Wie viele Personen möchtest du jeweils mit Kaffee versorgen?

Für kleine Haushalte ist eine Kaffeepresse mit einer Kapazität von 350 ml die gängige Größe. Bei einem höheren Bedarf könnten Modelle mit 500 ml oder 1 Liter Fassungsvermögen interessant sein. Für besonders große Anlässe gibt es noch Stempelkannen mit 1,5 Liter Volumen zu kaufen.

Handhabung

Die meisten Kaffeekenner verwenden ihre French Press täglich. Wenn das bei dir auch der Fall sein soll, muss das Modell natürlich einwandfrei funktionieren. Bei der Benutzung sollte alles flüssig laufen, vor allem der Stempel sollte sich leicht nach unten drücken lassen und nicht haken.

Der Griff sollte gut in der Hand liegen und beim Aufbrühen nicht heiß werden. Weiterhin lässt sich eine gute French Press kinderleicht auseinanderbauen, am besten komplett ohne Werkzeug. Für die spätere Reinigung solltest du genau darauf achten.

Design

Selbstverständlich müssen wir anmerken, dass eine French Press zusätzlich ein Designobjekt ist. Immerhin sichert sie sich einen der besten Plätze auf dem Küchentisch. Wähle also ein Design, dass dir gefällt und möglichst zur Einrichtung passt.

Generell stehen dir alle möglichen Farben zur Auswahl, etwas passendes wirst du auf jeden Fall finden. Neben der Farbe unterscheiden sich die Kaffeepressen in ihrer Form. Bevorzugst du ein eher klassisches oder doch ein modernes Design?

Wie reinige ich eine Kaffeepresse?

Im Vergleich zu Kaffeemaschinen ist die Reinigung einer French Press ein Kinderspiel. Fast alle Modelle lassen sich in der Spülmaschine reinigen. Selbst wenn du deinen Kaffeebereiter per Hand sauber machst, dauert die ganze Sache nicht mehr als 10 Minuten.

Nachdem du den Deckel abgenommen hast, kannst du die Siebe und den Stab allesamt in Einzelteile zerlegen. Und dann ab damit in den Geschirrspüler oder ins Spülbecken.

Grundsätzlich raten wir dir, die French Press schnellstmöglich nach den Benutzung zu reinigen. Ansonsten entstehen hartnäckige Kaffeeflecken, was dann wieder mehr Zeit beim Saubermachen kostet. Lasse alles nach der Reinigung lange genug trocknen und baue die French Press im letzten Schritt wieder zusammen.

Fazit zum Thema French Press

Im Bereich der Kaffeezubereitung ist die French Press ein eigenes Kapitel für sich. Zu Recht gilt sie als eine der beliebtesten Methoden, um Kaffee aufzukochen. Im Prinzip ist es für Anfänger der perfekte Einstig in die Kaffeewelt. Aber auch Experten setzen auf den Kaffee aus der French Press.

Unterm Strich ist es die optimale Methode, um schnell an einen frisch gebrühten Kaffee zu kommen.

Häufig gestellte Fragen

Was kostet eine French Press?

Viele Kaffeepressen bekommst du bereits ab 20 Euro. Die Premium Modelle können schnell das Dreifache kosten.

Welche ist die beste Kaffeepresse?

Die Caffettiera von Bodum landet in unserem Vergleich auf dem ersten Platz.

Wie lange sollte ich den Kaffee ziehen lassen?

Eine Ziehzeit von 4-5 Minuten ist für die meisten Kaffeetrinker optimal.